Coronavirus/Covid 19: Informationen zum aktuellen Stand finden Sie hier
gewählte Stichworte: Kadernorm

Insgesamt 28 Schwimmerinnen und Schwimmer der Jahrgänge 2006 bis 2012 aus den Brandenburger Schwimmvereinen haben mit ihren hervorragenden Leistungen in der vergangenen Saison mindestens eine durch den Deutschen Schwimm-Verband (DSV) bundeseinheitlich festgelegte Norm auf der 50m Bahn unterboten und dürfen sich Landeskader des Landesschwimmverbandes (LSV) Brandenburg nennen.

Insgesamt 33 Schwimmerinnen und Schwimmer der Jahrgänge 2005 bis 2010 aus den Brandenburger Schwimmvereinen haben mit ihren herausragenden Leistungen in der vergangenen Saison eine durch den Deutschen Schwimm-Verband (DSV) bundeseinheitlich festgelegte Norm unterboten und dürfen sich Landeskader des Landesschwimmverbandes Brandenburg nennen.

Mit der Veröffentlichung der Berufungskriterien für den DSV-Bundeskader und der damit verbundenen bundesweiten Vereinheitlichung der D-Kader-Kriterien war auch der Fachausschuss Schwimmen des LSV Brandenburg gezwungen, die Kaderkriterien des Landes zu überarbeiten.

Am Samstag, dem 30.09.2017, wurden die Nachwuchsschwimmer des Landes Brandenburg  aus Frankfurt/ Oder, Eisenhüttenstadt, Luckenwalde, Ludwigsfelde, Rathenow, Schwedt, Brandenburg, Potsdam und Cottbus für ihre erreichten Kadernormen des Deutschen Schwimm-Verbandes im Trainings- und Wettkampfjahr 2016/17 geehrt.

Insgesamt 18 Sportler der Jahrgänge 2003 bis 2007 haben die D1/D2-Kadernormen des Landesschwimmverband Brandenburg in der vergangenen Saison erfüllt. Neele und Selina konnte sogar die D3-Kadernomen erfüllen. Somit haben wir 5 SportlerInnen mehr im Landeskader im Vergleich zum Vorjahr.