Coronavirus/Covid 19: Informationen zum aktuellen Stand finden Sie hier
gewählte Stichworte: Schwedt

Von 11 Schwimmerinnen und 8 Schwimmern der Jahrgänge 2010 und älter wurde unser Verein am 02. und 03.11.2019 beim ersten Saisonhöhepunkt, den Landesmeisterschaften des Landesschwimmverbandes (LSV) Brandenburg auf der 25 m Kurzbahn in Schwedt, vertreten.

Ein grandioses Wettkampfwochenende haben unsere 16 teilnehmenden Sportlerinnen und Sportler der Jahrgänge 2008 bis 2002 samt Trainer erlebt. Im offensichtlich schnellen Wasser des Schwedter Schwimmbeckens stellten Sie während der zweitägigen Kurzbahn-Landesmeisterschaft bei insgesamt 99 Einzelstarts 75 persönliche Bestleistungen auf, darunter einen Landesaltersklassenrekord.

Insgesamt 33 Schwimmerinnen und Schwimmer der Jahrgänge 2005 bis 2010 aus den Brandenburger Schwimmvereinen haben mit ihren herausragenden Leistungen in der vergangenen Saison eine durch den Deutschen Schwimm-Verband (DSV) bundeseinheitlich festgelegte Norm unterboten und dürfen sich Landeskader des Landesschwimmverbandes Brandenburg nennen.

8 Sportler unseres Vereins gingen in Schwedt beim Pokal-WK  an den Start. Teilnehmer aus 10 Vereinen kämpften um Medaillen und die Pokale für die punktbeste Leistung in den einzelnen Jahrgängen. Am Ende des WK- Tages konnten alle Mädchen und Jungen unseres Vereins mit reichlich Medaillen nach Hause fahren.

Unsere Jungs der Altersklasse D haben sich für das Staffel-Bundesfinale mit der 6.-schnellsten Zeit in Deutschland qualifiziert. Dazu mussten Dario Auch (Jg. 2003), Fabian Müller (Jg. 2002), Lennart Müller (Jg. 2003), Martin Kamenz (Jg. 2002), Yannes König (Jg. 2003) und Rodion Beimler (Jg. 2003) bei dem Landesentscheid am 2. November in Schwedt ordentlich auf die Tube drücken. 24:48,03 Min. ergab die Zeitsumme. An den folgenden Tagen wurden mit fiebernden Blick die Gesamtwertung aller deutschen Mannschaft unter dmsj.swimcups.de verfolgt, um am Ende erfreut durchartmen zu können. Freiburg, wir kommen!