close Album

Christian Diener mit Bronze bei der Kurzbahn-EM in Stettin

News vom: 13.Dez.2011

4x50m Lagen Bronze Kurzbahn-EM 2011 (Foto: Steffen Deibler)
4x50m Lagen Bronze Kurzbahn-EM 2011

Der Cottbuser Christian Diener kehrt mit seiner ersten Medaille von einer internationalen Meisterschaft im Elitebereich zurück. Er errang bei den Kurzbahn-Europameisterschaften 2011 im polnischen Szczecin (Stettin) Bronze mit der deutschen 4 x 50 m Lagen-Staffel. Im Vorlauf als auch im Finale schwamm er als Startschwimmer über die 50m Rücken in der schnellsten Zeit aller Staffeln und verbesserte jeweils seinen Alterklassenrekord vom Weltcup im Oktober in Berlin.

 

Über seiner Paradestrecke der 50m Rücken verpasste der Juniorenweltmeister von 2011 nur sehr knapp Edelmetall. Nur 9-hundertstel Sekunden hinter dem Bulgaren Pavel Sankovich belegte Christian in 23,75 Sekunden den 4. Platz.

 

Als Rückenspezialist startete er ebenfalls über 100 m Rücken, schwamm sich über Vorlauf und Halbfinale ins Finale und belegte dort in 52,03 Sek Platz 6.

 

Ein Finalplatz über 200m Rücken blieb ihm leider verwehrt, da nur 2 Schwimmer pro Nation sich für das Finale qualifizieren durften. Jan-Philip Glania und sein Trainingskamerad Yannick Lebherz waren schneller. In 1:53,45 Minuten schwamm Christian Diener die 7. schnellste Vorlaufzeit.

 

Während Christian bei der Kurzbahn-EM seine Leistungen zeigte wurde er an dem Wochenende von der Sporthilfe Brandenburg als bester Nachwuchsathlet 2011 ausgezeichnet. 2011 wurde Christian 3-facher Junioreneuropameister, Juniorenweltmeister Deutscher Vizemeister und 3-facher Deutscher Kurzbahnmeister. Die Potsdamer Juniorenweltmeisterinnen im Doppelvierer (Rudern) wurden ebenfalls geehrt.

 

Eine tolle Leistung! Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Foto: Steffen Deibler

Zurück